theBastianonline

8Jun/080

Ich habe kein Downhill-Bike

Heute war ich mal wieder eine Runde mit meinem Bike unterwegs. Super Wetter, leichter Wind und um die Mittagszeit kaum Leute unterwegs, dachte ich.

Dabei bin ich auch ein Stück die Strecke des Bikemarathons gefahren, der nächste Woche steigt. Die An- und besonders die Abstiege sind ganz schön krass. Ich musste jedoch feststellen, dass mein Bike nicht für Downhill gebaut ist.

Das liegt vor allem an

  • der Federgabel
  • den Reifen
  • der Überhöhung zwischen Sattel und Lenker
  • der Steifigkeit des ganzen Bikes

Das sollte ich bei der Planung meiner nächsten Route unbedingt beachten. ;-)

Ansonsten war es dort wie zur Rush Hour. Jede Menge Biker, die schon für den Marathon übten. Als ich dann von der Strecke runter war, wurde es ruhiger.

Am Ende waren es genau zwei Stunden für eine Runde von knapp 40 Kilometern. Geht doch für Sonntag.

 

3Okt/072

Brockenwanderung, die Zweite

Aufstieg am Eckerloch
Die Idee für die Wanderung auf den Brocken stammt von Franzi und Marc. Schon vor sechs Wochen wurde der Termin festgelegt. Unsere kleine Wandergruppe bestand aus acht Personen. Franzi und Marc, Simone und Rene, Bianca und M., Susi und ich. Treffen wie immer bei uns und dann los.

Leider hatten mehrere viele Leute die Idee, heute in den Harz zu fahren. Es waren ausreichend Fahrer unterwegs, die den Feiertag mit einem Sonntag verwechselt hatten. Spezielle Grüße an den Typen, der am Steuer des roten VW Bora, kurz vor Harzgerode saß.

20Sep/070

Ruhiger Arbeitsmorgen

Es ist 09:21 Uhr und ich sitze bei Burger King in Trier, trinke einen leckeren Caffè Latte und beobachte das Treiben auf dem Bahnhofsvorplatz. So könnte jeder Arbeitstag beginnen.

19Sep/072

Erlebnis Bahnfahren

Ich sitze im ICE 2148 von Erfurt nach Frankfurt/M. und dann weiter nach Trier. Von meinem Zuhause aus ausgesehen, liegt Trier am A.... Ende der Welt. 2x ICE und insgesamt 3x umsteigen. Ich nutze da immer die Reserverungsmöglichkeiten der Bahn. Darum sitze ich jetzt auch bequem an einem Tisch und habe eine Steckdose in Reichweite.

In den nächsten zwei Tagen werde ich an einem Workshop der Firma bit Informatik teilnehmen. Dabei soll versucht werden, ein Produkt, welches bei uns im Einsatz ist, weiter zu verbessern. Außerdem wird die neue Beta vorgestellt.

 Mit dabei ist Alex, ein Kollege aus meiner ehemaligen Sparkasse. Und es verspricht lustig zu werden.

Zufällig steht morgen abend noch um kleine Abendveranstaltung an.

2Sep/071

Unterwegs im kleinen Kreis

12.00 Uhr Treffen in der Hauptstraße.

Dafür, dass ursprünglich alle zugesagt hatten, waren wir ein recht kleine Runde. André, Kathi, René Krause, Susi und ich.

Zur Auswahl standen zwei Wanderrouten.

  • Schwenda - Josephshöhe - Schwenda : ca. 9km
  • Hainfeld - Sägemühle - Hainfeld : ca. 14 km