theBastianonline

Just another WordPress weblog


Vorbereitung auf den Sommer


Wer mein Blog regelmäßig liest, der weiß, dass wir oft und gern wandern. Als kleine Vorbereitung auf den Sommer und damit auf die neue Wandersaison habe ich heute einen kleinen Wanderführer erstanden.

‘Wandern im Harz - Der offizielle Wanderführer des Harzklubs e.V.’ enthält 71 Wanderwege im gesamten Harzgebiet. Einige davon haben wir schon "abgearbeitet". Aber es sind noch genug für mehr als einen Sommer übrig.

Also, der Sommer kann kommen. ;-)


Schon wieder was mit Film


Ich habe ja erst gestern über einen Film geschrieben, den ich kürzlich gesehen habe. Und heute schon wieder. Es wird noch soweit kommen, dass ich wie Legolas Filmbesprechungen poste. ;-) Muss aber nochmal sein.

Ich habe mir ‘Richy Guitar‘ angesehen. Ihr wißt schon, der Film aus den 80’s. Mit den Ärzten in der ursprünglichen Besetzung.

Sicher, kein cineastisches Highlight. Wer aber, wie ich, auf die 80’s steht, der sollte sich das Teil mal antun. Super Mucke und sogar ein bißchen Handlung. Natürlich total schräg, wie bei den Ärzten üblich. Dazu tonnenweise Bonusmaterial. Sogar vom Casting. Klasse.

Die DVD wurde 2005 von marketing-film neu aufgelegt. Zeitgleich haben die auch den ‘Formel Eins Film’ nochmal rausgebracht. Habe ich natürlich auch schon gesehen. ;-)


Nachtrag vom Wochenende


Ich bin noch garnicht dazu gekommen, von meinem Wochenende zu erzählen. Und dabei gabs ein echtes Highlight.

Wir, Franzi und Marc, Susi und ich, waren am Samstag im Cinemaxx und haben uns ‘Nach 7 Tagen ausgeflittert‘ angesehen.

Und wir haben gut gelacht. Wer auf den Humor von Ben Stiller steht, sollte sich diese Komödie unbedingt antun. Diesmal wars sogar meist oberhalb der Gürtellinie.

Getrübt wurde die Freude nur etwas durch die Preise für eine Kinokarte und die Nachos an der Bar. Wir gehen ja selten ins Kino (obwohl ich die Atmoshäre sehr schön finde) aber ich kann mich nicht erinnern, jemals 8,- Euro für ein Ticket bezahlt zu haben.

Danach waren wir noch im Miller’s und haben in Marcs Geburtstag reingefeiert. Super Cocktails und eine echt reichhaltige Auswahl. Es gab sogar Mojito. Meines Erachtens ein Zeichen für eine gute Bar.


Ergänzung zu ‘Wie komme ich an meine Mails?’


Letztens Am 24. habe ich meinen Beitrag zur Blogparade MUA (Mail User Agent) geschrieben. In den Kommentaren dazu habe ich gelesen, dass auch um die Nutzung des Mediums Mail auf Arbeit geht. Das habe ich doch glatt vergessen zu erwähnen.

Auf Arbeit ist die E-Mail das Kommunikationsmedium schlechthin. Ich erhalte jeden Tag etwa zehn bis fünfzehn Mails, die interessante Informationen enthalten. Oder es sind Einladungen zu Meetings oder Aufgaben. Für die Bearbeitung derselben steht mir Lotus Notes zur Verfügung.

Ein Programm, das nur zwei Arten von Benutzern kennt. Die, die es lieben und Die, die es hassen. Ich bin einer von der ersten Sorte. Muss ich auch, schließlich bin ich Notes Administrator in unserem Haus. ;-)

Wie man vielleicht schon an den verschiedenen Arten der Mails sehen, ist Notes kein reines Mailprogramm. Notes ist eine Groupware.

Aufgrund der Menge der Informationen, die ich täglich erhalte, versuche ich, nach dem Prinzip ‘Getting Things Done‘ zu arbeiten. Das klappt noch nicht so ganz, da es eine Menge Selbstdisziplin erfordert. Und manchmal fehlt auch einfach die Zeit.

Lotus Notes gab und gibt es auch für Privatpersonen. Das heißt dann Lotus Notes R 5 Private Edition und ist kostenfrei erhältlich und ermöglicht es, seine privaten Mails zuhause zu managen. Ganz ähnlich, wie Outlook Express.

Das Programm gibts noch immer im Net. Wer Bedarf hat, kann sich aber auch gern melden. Ich kann das Programm auch hier uploaden.


Installation Guide Windows Vista auf TC1100


Wie versprochen, werde ich heute meine Erkenntnisse zur Installation von Vista auf meinem TabletPC hp TC1100 anbringen.

Installiert wurde auf einem TC100 PK225AA, 1,1GHz, 2GB RAM, 130GB Harddisk. Die genauen Daten meines Notebooks werde ich in den nächsten Tagen noch veröffentlichen. Getestet wurden die RTM von Vista Business und Vista Ultimate, jeweils in der englischen Version.

Weitere Informationen zur Installation findet ihr im Mobile PC Wiki.

Ich habe nur die vollständige Neuinstallation getestet, kein Update. Lt. Informationen aus dem Net soll das Stunden dauern oder garnicht funktionieren. Die Installation erfolgte in der originalen Dockingstation.

Was man dazu braucht:

  • TabletPC (na klar)
  • CD/DVD-Drive
  • Windows Vista
  • aktuelle Windows XP-Driver und -Software, von der hp-Homepage
  • aktuelles Bios, auch von der hp-Homepage

Alles vorhanden? Ok, also los.

. . .

TC1100 offiziell


Da habe ich doch heute glatt das offizielle Promovideo für meinen TabletPC bei youtube gefunden. Das kann ich euch doch nicht vorenthalten. ;-)


Was gibts Neues bei den Nibelungen?


Wenn man, so wie ich, geschichtlich und kulturgeschichtlich interessiert ist, dann hört man irgendwann auch mal was von den Nibelungen. Und wenn man sich etwas damit beschäftigt, dann erfährt man, dass da mehr dran ist als nur die Sache mit Siegfried und dem Lindenblatt.

Wem das auch so geht, dem empfehle ich heute abend mal auf arte zu zappen. Ab 20.45 Uhr gibts da den Themenabend Nibelungen.

Und wer mit Fafnir, Balmung, dem Nibelungenhort, Alberich oder Wieland nichts anfangen kann, der sollte im Schwarzen Netz oder im Mythentor nachlesen. Dort gibts viele Infos zu den deutschen Heldensagen und natürlich auch zu Sagen aus anderen Regionen der Welt.


Schilderwald? Bei uns doch nicht.


Schilderwald

Gesehen am Freitag auf dem Nachhauseweg.


Wie komme ich an meine Mails?


iKArus veranstaltet gerade eine Blogparade zum Thema MUA (Mail User Agent). Also, mit welchem Programm kommt man an seine Mails.

Ich habe ja gerade Windows Vista installiert und nutze das mitgelieferte Windows Mail. Das ist aber nur ein aufpoliertes Outlook Express, welches bei Windows XP dabei war. Das habe ich vorher genutzt.

Aber eigentlich ist das Programm, welches zum Einsatz kommt, für mich unerheblich. Meine Mails liegen alle auf dem Server bei vodafone und werden auch nur über IMAP abgerufen. Sie verbleiben also immer auf dem Server.

 Dort stehen mir 500MB zur Verfügung, ich kann 5000 Mails ablegen und 100 Ordner erstellen. Also mehr als genug Platz.

Außerdem kann ich Mails von jedem Webbrowser aus abfragen und versenden. Und das geht auch mit meinem PocketPC. So habe ich überall Zugriff auf meine Mails. Mobiler gehts nicht.


Zwischenbericht zur Blogparade: Mein liebstes Sportgerät


Am 08. November hatte ich meine erste Blogparade ausgerufen und auf vier Wochen festgelegt. Die sind jetzt fast um und ich will mal einen kurzen Zwischenbericht abgeben.

Nicht mal eine einzige Antwort wurde verfasst. Ich bin traurig.

Aber es sind ja noch ein paar Tage. Vielleicht finden sich noch einige Leser, die teilnehmen.