Zum Inhalt springen


theBastianonline -


Unterwegs im kleinen Kreis

12.00 Uhr Treffen in der Hauptstraße.

Dafür, dass ursprünglich alle zugesagt hatten, waren wir ein recht kleine Runde. André, Kathi, René Krause, Susi und ich.

Zur Auswahl standen zwei Wanderrouten.

  • Schwenda - Josephshöhe - Schwenda : ca. 9km
  • Hainfeld – Sägemühle – Hainfeld : ca. 14 km

Da wir uns alle fit fühlten, gings zur Sägemühle.

Wir fuhren bis Stolberg und dann hoch nach Hainfeld. Auf der gleichen Höhe war auch das ehemalige Pionierlager ‘Soja Kosmodemjanskaja’. Da wurden Erinnerungen wach. Ich war hier in der 9. Klasse im Wehrlager und auch noch im Arbeitslager Lager für Erholung und Arbeit.

(Männliche) Mitbürger der Neuen Bundesländer, die 33 oder älter sind, werden sich sicher ebenso mit Wehmut daran erinnern. ;-)

Sägemühle

Von Hainfeld gings erst mal abwärts Richtung Mühle. Unterwegs trafen wir gerade mal 4 Leute.

Nach ca. 5 km waren wir schon da. Erst mal Mittag machen und Kaffee trinken (es war ja schon 14.00 Uhr).

Die Sägemühle ist eine Ausflugsgaststätte, die vorwiegend von Bikern und Wanderern lebt. Dicht daneben liegt die Ruine der Ebersburg. Die war aber heute nicht auf dem Plan. Vielleicht später mal.

Talsperre Neustadt

Die Rücktour ging natürlich woanders lang. ‘Zufällig’ war die auch etwas länger. Aber wir hatten ja gut gegessen.

Es ging ab der Mühle immer leicht bergan. Vorbei an der Talsperre Neustadt. Die wurde erst vor kurzer Zeit saniert und machte einen guten Eindruck.

Außer ein paar vereinzelten Radfahrern haben wir wieder niemanden gesehen.

Alles in allem eine schöne Sonntagstour.

« Remove the tablet pc input panel button from the taskbar – Nichtswissen macht nichts. »

Info:
Unterwegs im kleinen Kreis ist Beitrag Nr. 15
Autor:
theBastian am 2. September 2007 um 21:52
Kategorie:
Outdoor
Tags:
,  
Trackback:
Trackback URI

1 Kommentar »

  1. Thomas Both

    Betrfeff Pionierlager.
    Sind damals von Halle aus mit dem Robur-bus dahingefahren und haben
    dort unser blaues Halstuch bekommen.Ich habe das Lied von der Soja
    bis heute nich vergessen. Dann bekam ich noch Zahnschmerzen und war in Stolberg beim Zahnarzt. Natürlich war da grad Stromausfall.
    Die kleinen Sachen vergisst man nich.

    #1 Kommentar vom 23. April 2010 um 23:09

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Einen Kommentar hinterlassen